mit Dachausbau

 

Der Ablauf hängt größten Teils von der Art der Sanierung ab. Am häufigsten ist folgende Sanierungsmethode:

Dach mit ausgebautem Dachgeschoss.

Hierbei bleibt die innere Verkleidung erhalten. Dabei kann auch der Wohnraum während der Sanierung weiter genutzt werden.


Wesentliche Teilschritte:

  1. Abdecken der alten Ziegeldeckung
  2. Entfernen der alten Lattung, sowie der Dachrinne
  3. Entfernen von Schmutz und alter Dämmung aus Sparrenzwischenraum
  4. Verlegen der Dampfbremse in Sparrenfelder und luftdichtes ankleben.
  5. Erhöhung der Sparrenstärke (falls erforderlich) zur Aufnahme eines höheren Dämmstoff-Querschnitts
  6. Einbau der Wärmedämmung (außer Zellulosedämmung)
  7. Verlegen des Unterdaches. Entweder Unterspannbahn, Weichfaserplatten oder Aufsparrendämmung
  8. Bei Zellulosedämmung einblasen der Dämmung
  9. Anbringen der Dachlattung Konterlattung
  10. Dachvorsprung entlang der Traufe und Giebel ausbilden
  11. Flaschnerarbeiten Dachrinne und Fallrohre
  12. Einbau der Dachfenster
  13. Dachdeckung mit Tonziegeln oder Betonsteinen
  14. Restarbeiten

Nach vollendeter Sanierung des Daches kann das Gerüst abgebaut werden oder für Nachfolgegewerke wie Gipser oder Maler weiter genutzt werden. Selbstverständlich koordinieren wir diese Arbeiten ebenfalls  für Sie.


Zurück zur Übersicht - Ablauf einer Sanierung